The Debrief: Cristina Gomez interviewt Lue Elizondo

Lesedauer 4 Minuten

Was weiß die US-Regierung über UFOs?

Cristina Gomez interviewt Lue Elizondo, den ehemaligen Senior Counterintelligence Officer für das Department of Defense ( DoD) und Ex-Direktor des Advanced Aerospace Threat Identification Program (AATIP) und stellt die entscheidenden Fragen, die Forscher, Journalisten und überraschenderweise auch Mitglieder des Kongresses derzeit umtreiben.

AATIP war ein nicht klassifizierter, aber nicht publik gemachter Ermittlungsauftrag, der von der Regierung der Vereinigten Staaten finanziert wurde, um unidentifizierte Flugobjekte (UFOs) oder unerklärliche Luftphänomene (UAP) zu untersuchen. Das Programm wurde erstmals am 16. Dezember 2017 öffentlich gemacht. Es begann im Jahr 2007 mit einer Finanzierung von 22 Millionen Dollar über fünf Jahre. Das Programm wurde zunächst von der U.S. Defense Intelligence Agency durchgeführt. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums endete AATIP im Jahr 2012, aber die Berichterstattung legte nahe, dass US-Regierungsprogramme zur Untersuchung von UFOs fortgesetzt wurden. Dies wurde im Juni 2020 mit der Veröffentlichung eines ähnlichen militärischen Programms, der Unidentified Aerial Phenomenon Task Force, bestätigt. (Wikipedia)

Seit dem Verlassen des AATIP-Programms ist es Elizondos persönliches Anliegen, mittels weiterer Forschung und Untersuchungen das Geheimnis der UFOs zu lüften.

Im Folgenden erzähle ich etwas zum Inhalt des Videos, z.B. darüber was Elizondo über die Herkunft der UFOs oder bezüglich Kontakt denkt.

„The Debrief: Cristina Gomez interviewt Lue Elizondo“ weiterlesen

Tic Tac UFOs und AATIP bei NCIS Los Angeles

Lesedauer < 1 Minute

Manchmal ist es schon kurios, wo inzwischen die Pentagon-UAPs auftauchen 😉 Und AATIP plötzlich eine Rolle spielt…

In der 18. Folge der 11. Staffel Navy CIS Los Angeles „Missing Time (Lücken in der Zeit)“ hätte ich Beides erst mal nicht erwartet. Aber so kann man das Thema auch unter die Leute bringen 😉

Für einen Moment dachte ich beim Anschauen: „Jetzt fehlt nur noch Lue Elizondo, der um die Ecke kommt!“ Na, vielleicht beim nächsten Mal 😉