Politico: Militär und Geheimdienste behindern Ermittlungen für den UFO-Report

Lesedauer 2 Minuten

Politico berichtet, dass nach Aussage mehrerer ehemaliger und aktueller Regierungsbeamter, einige Militär- und Geheimdienstbehörden die Bemühungen, was sie bezüglich „unidentifizierten Luft-Phänomen“ haben zu katalogisieren, blockieren oder einfach ignorieren. Deshalb würde sich wahrscheinlich der versprochene öffentliche Bericht („UFO-Report“) an den Kongress verzögern. Eigentlich sollte der Bericht bis zum 25. Juni fertig sein und Aufschluss über die vorhandenen Daten bezüglich unerklärlicher Sichtungen, die von militärischem Personal berichtet oder vom Radar, Satelliten und anderen Überwachungssystemen erfasst wurden.

„Allein der Zugang zu den Informationen ist wegen der verschiedenen Sicherheitsbehörden schon eine Tortur“, sagte Christopher Mellon, ein ehemaliger Geheimdienstmitarbeiter des Pentagon, der sich für die Offenlegung eingesetzt hat und die politischen Entscheidungsträger weiterhin in dieser Frage berät.

„Politico: Militär und Geheimdienste behindern Ermittlungen für den UFO-Report“ weiterlesen