Scientific Coalition for UAP Studies (SCU) bittet den Kongress um UFO-Informationen

Lesedauer 2 Minuten
Bild von GeorgeB2 auf Pixabay

On the Trail of the Saucers” berichtet:

55 Mitglieder der Scientific Coalition for UAP Studies (SCU) fordern die US-Regierung auf, enger mit ihnen zusammenzuarbeiten, um wissenschaftlich beurteilen zu können, was wirklich vor sich geht.

Seit seiner ersten Präsentation durch das Senate Select Committee on Intelligence (SSCI) im Juni 2020 ist das Intelligence Authorization Act mitten in einer wachsenden Debatte über „Advanced Aerial Threats“. Das SSCI zeigte Unterstützung für die „Bemühungen der Unidentified Aerial Phenomenon Task Force beim Office of Naval Intelligence“ und forderte einen nicht klassifizierten Bericht, der die Analyse von UFOs/UAP detailliert beschreibt.

„Scientific Coalition for UAP Studies (SCU) bittet den Kongress um UFO-Informationen“ weiterlesen

Politico: Militär und Geheimdienste behindern Ermittlungen für den UFO-Report

Lesedauer 2 Minuten

Politico berichtet, dass nach Aussage mehrerer ehemaliger und aktueller Regierungsbeamter, einige Militär- und Geheimdienstbehörden die Bemühungen, was sie bezüglich „unidentifizierten Luft-Phänomen“ haben zu katalogisieren, blockieren oder einfach ignorieren. Deshalb würde sich wahrscheinlich der versprochene öffentliche Bericht („UFO-Report“) an den Kongress verzögern. Eigentlich sollte der Bericht bis zum 25. Juni fertig sein und Aufschluss über die vorhandenen Daten bezüglich unerklärlicher Sichtungen, die von militärischem Personal berichtet oder vom Radar, Satelliten und anderen Überwachungssystemen erfasst wurden.

„Allein der Zugang zu den Informationen ist wegen der verschiedenen Sicherheitsbehörden schon eine Tortur“, sagte Christopher Mellon, ein ehemaliger Geheimdienstmitarbeiter des Pentagon, der sich für die Offenlegung eingesetzt hat und die politischen Entscheidungsträger weiterhin in dieser Frage berät.

„Politico: Militär und Geheimdienste behindern Ermittlungen für den UFO-Report“ weiterlesen