Weder Beweise für noch gegen Aliens?

Lesedauer < 1 Minute
Bild von tacskooo auf Pixabay

Die ersten Sachen zum „180-Tage-UFO-Report“, der vermutlich am 25. Juni veröffentlicht wird, sickern durch.

Die New York Times berichtet: U.S. Finds No Evidence of Alien Technology in Flying Objects, but Can’t Rule It Out, Either

Amerikanische Geheimdienstmitarbeiter haben keine Beweise dafür gefunden, dass Luftphänomene, die von Navy-Piloten in den letzten Jahren beobachtet wurden, außerirdische Raumfahrzeuge sind, aber sie können immer noch nicht die ungewöhnlichen Bewegungen erklären, die Wissenschaftler und das Militär verblüfft haben, laut hochrangigen Regierungsbeamten, die über die Ergebnisse eines mit Spannung erwarteten Regierungsberichts informiert wurden.

Der Bericht stellt fest, dass die überwiegende Mehrheit der mehr als 120 Vorfälle in den letzten zwei Jahrzehnten nicht von einer amerikanischen Militär- oder anderen fortschrittlichen US-Regierungstechnologie stammen, sagten die Beamten. Diese Feststellung scheint die Möglichkeit auszuschließen, dass Navy-Piloten, die berichteten, dass sie unerklärliche Fluggeräte gesehen haben, auf Programme gestoßen sein könnten, die die Regierung geheim halten wollte.

Der Spiegel übernimmt bzw. schließt sich an: US-Militär hat weder Belege für – noch gegen Außerirdische

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.