Ezra Klein (NYT): Auch wenn Sie denken, dass das Diskutieren über Aliens lächerlich ist, hören Sie mich einfach an

Lesedauer 2 Minuten
Bild von mdherren auf Pixabay

In der New York Times gibt es einen beachtenswerten Kommentar von Ezra Klein: Even if You Think Discussing Aliens Is Ridiculous, Just Hear Me Out

[…] Stellen Sie sich vor, morgen stürzt ein außerirdisches Raumschiff in Oregon ab. Es befinden sich keine Lebensformen darin. Es ist tatsächlich eine Drohne. Aber es ist unbestreitbar außerirdischen Ursprungs. Wir sind also mit dem Wissen konfrontiert, dass wir nicht allein sind, dass wir vielleicht beobachtet werden und wir haben keine Möglichkeit, Kontakt aufzunehmen. Wie wird das die menschliche Kultur und Gesellschaft verändern?

Eine unmittelbare Auswirkung, so vermute ich, wäre ein Zusammenbruch des öffentlichen Vertrauens. Jahrzehntelange UFO-Berichte und Verschwörungen bekämen einen anderen Stellenwert. Regierungen würden so gesehen werden, als hätten sie der Öffentlichkeit eine tiefe Wahrheit vorenthalten, ob sie es nun tatsächlich getan haben oder nicht. Wir leben bereits in einem Zeitalter der Verschwörungstheorien. Jetzt würden die Schutzvorrichtungen wirklich zerbrechen, denn wenn die UFOs trotz jahrzehntelanger Dementis real wären, wer würde sich dann noch trauen zu sagen, dass alles andere falsch ist? Sicherlich nicht die Akademiker, die sie als Unsinn abgetan hatten, oder die Regierungen, die nun als Lügner dastehen würden. […]

Wenn wir glauben würden, dass der Kontakt bedrohlich ist, würden die Militärbudgets überall auf der Welt anschwellen. Eine friedlichere Interpretation könnte die Menschheit auf die Raumfahrt oder zumindest auf interstellare Kommunikation ausrichten. […]

Ein kohärenteres Verständnis von uns selbst als Spezies und unserem Planeten als einem Ökosystem unter anderen könnte uns dazu bringen, sorgsamer mit dem umzugehen, was wir bereits haben, und mit dem empfindungsfähigen Leben, das wir bereits kennen. Die schönste Äußerung, auf die ich während dieser (zugegebenermaßen seltsamen) Berichterstattung stieß, kam von Agnes Callard, einer Philosophin an der Universität von Chicago. „Sie haben auch gefragt, wie wir reagieren sollten“, sagte sie per E-Mail. „Ich denke, meine bevorzugte Reaktion wäre, dass das Wissen, dass jemand uns beobachtet, uns dazu inspiriert, die besten Beispiele intelligenten Lebens zu sein, die wir sein können.“ […]

Even if You Think Discussing Aliens Is Ridiculous, Just Hear Me Out

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.