Gute Erklärung zu den FLIR, GOFAST und GIMBAL Videos von Chris Lehto

Lesedauer < 1 Minute

Chris Lehto war 18 Jahre F-16 Pilot. Er hat einen Bachelor of Science in Chemie-Materialwissenschaften von der Air Force Academy und einen Master in Aeronautical Science von der Embry-Riddle University. In diesem Video nimmt er den Erklärungsansatz von Mick West sehr anschaulich auseinander und zeigt, dass hier keinesfalls ein Vogel, Ballon etc. aufgenommen wurde, sondern diese Objekte weiter ungeklärt sind.

Ich war 18 Jahre F-16-Pilot und habe Hunderte solcher Abfangmethoden mit fast genau der gleichen Ausrüstung getätigt. Die „Experten“, die im Fernsehen und auf YouTube aufgetaucht sind, haben diese Systeme offensichtlich noch nie wirklich benutzt.

Aus der Beschreibung des obigen Youtube-Videos.

Skyfort und Luis „Lue“ Elizondo

Lesedauer 3 Minuten

Heute gab Lue Elizondo Tucker Carlson bei Fox News ein Interview. Darin ging es um ein durch FOIA veröffentlichtes Dokument:

In diesem Zusammenhang fielen auch die Worte „mein Team bei Skyfort“.

Das machte mich neugierig. Skyfort? Der Name ist mir bisher nicht untergekommen, zumindest kann ich mich nicht an ihn erinnern. Was hat es mit Elizondo und Skyfort auf sich? Wer ist sein Team dort? Was ist „Skyfort“?

„Skyfort und Luis „Lue“ Elizondo“ weiterlesen

Kleine deutsche Presseschau

Lesedauer < 1 Minute
Bild von Hands off my tags! Michael Gaida auf Pixabay

Dass ich das noch erleben darf 😉 ZDF Panorama berichtet ganz ernsthaft über UFOs…

Außerirdische Flugobjekte? – Details aus US-Geheimdienstreport zu Ufos

Laut einem US-Geheimdienstreport werfen Sichtungen „auffälliger Erscheinungen“ des Militärs aus 20 Jahren Fragen auf. Außerirdische Flugobjekte könnten nicht ausgeschlossen werden.

RND titelt fein doppeldeutig wortverspielt:

Geheimdienstreport: Ufos landen vor dem US-Kongress

Ufos galten lange Zeit als Spinnerei.

Doch nun wird dem US-Kongress erstmals ein offizieller Bericht über das ­Phä­no­men vorgelegt.

Manche Gewissheit könnte ins Wanken geraten.

Und die F.A.Z. macht eine Podcast-Folge zum Thema:

Was steckt hinter den Ufo-Sichtungen in den USA?

Lange Zeit gehörten „unidentifizierte Flugobjekte“ in dieselbe Ecke wie Außerirdische, Verschwörungstheorien und Mystery-Serien. Jetzt wird das Thema ernster genommen: Dem US-Kongress soll noch diesen Monat der erste nicht geheime Bericht vorgelegt werden.

Jetzt fehlt nur noch, dass Deutschland seine geheimen UFO-Akten öffnet 😉 Nachdem nun schon so viele Träume zum Thema wahr geworden sind, habe ich große Hoffnung, dass spätestens unsere nächste Kanzlerin dafür sorgt 😉

Die NASA untersucht UFOs

Lesedauer < 1 Minute
Bild von Andreas H. auf Pixabay

In einem Interview von CNN Business mit NASA Chief Bill Nelson erzählt dieser Rachel Crane, dass die NASA mit einer Untersuchung der jüngsten UFO-Sichtungen begonnen hat.

NASA is getting serious about UFOs

„Wir wissen nicht, ob es außerirdisch ist. Wir wissen nicht, ob es ein Feind ist. Wir wissen nicht, ob es ein optisches Phänomen ist,“ sagte Nelson. „Wir glauben nicht, dass es [ein optisches Phänomen] ist, aufgrund der Eigenschaften, die diese Navy-Jet-Piloten beschrieben haben … Und so ist die Quintessenz, wir wollen es wissen.“

Weder Beweise für noch gegen Aliens?

Lesedauer < 1 Minute
Bild von tacskooo auf Pixabay

Die ersten Sachen zum „180-Tage-UFO-Report“, der vermutlich am 25. Juni veröffentlicht wird, sickern durch.

Die New York Times berichtet: U.S. Finds No Evidence of Alien Technology in Flying Objects, but Can’t Rule It Out, Either

Amerikanische Geheimdienstmitarbeiter haben keine Beweise dafür gefunden, dass Luftphänomene, die von Navy-Piloten in den letzten Jahren beobachtet wurden, außerirdische Raumfahrzeuge sind, aber sie können immer noch nicht die ungewöhnlichen Bewegungen erklären, die Wissenschaftler und das Militär verblüfft haben, laut hochrangigen Regierungsbeamten, die über die Ergebnisse eines mit Spannung erwarteten Regierungsberichts informiert wurden.

Der Bericht stellt fest, dass die überwiegende Mehrheit der mehr als 120 Vorfälle in den letzten zwei Jahrzehnten nicht von einer amerikanischen Militär- oder anderen fortschrittlichen US-Regierungstechnologie stammen, sagten die Beamten. Diese Feststellung scheint die Möglichkeit auszuschließen, dass Navy-Piloten, die berichteten, dass sie unerklärliche Fluggeräte gesehen haben, auf Programme gestoßen sein könnten, die die Regierung geheim halten wollte.

Der Spiegel übernimmt bzw. schließt sich an: US-Militär hat weder Belege für – noch gegen Außerirdische

Pentagon löscht E-mails von Lue Elizondo

Lesedauer < 1 Minute

Mehr dazu bei The Black Vault: Pentagon Destroyed E-mails Of Former Intelligence Official Tied To UFO Investigation Claims

Leider fehlt mir gerade die Zeit, ausführlicher dazu zu schreiben, aber die Story ist schon der Hammer. Kurz: Das Pentagon hat alle E-Mails, Kalendereinträge, Chatnachrichten etc. pp. von Lue Elizondo gelöscht. Zumindest ist wohl nichts mehr auffindbar. Und das, obwohl sie, den Statuten nach, mindestens bis 4. Oktober 2024, teilweise sogar dauerhaft, hätten archiviert werden müssen. Ein Verantwortlicher für diese Aktion ist wohl – so sagt man – ebenso wenig aufzufinden wie die E-Mails…

Spannend. Das hat schon ein Geschmäckle, oder?

Raumzeit über die vom Pentagon bestätigten UFO-Videos

Lesedauer < 1 Minute

Der Youtube-Kanal „Raumzeit“, der insgesamt sehenswerte Videos produziert und dem ich schon länger folge, hat nun auch, meiner Meinung nach, sehr gelungenes Video zum Thema gemacht. In knapp zwölf Minuten gibt das Video einen guten Überblick über den Stand der Dinge. Daumen hoch!

Ich freue mich, dass das Thema auch immer mehr in der wissenschaftlich orientierten deutschen Youtube-Welt ankommt! 🙂