Ein UAP, das ins Wasser eintaucht? Ein USO? | Update 15.05.2021

Lesedauer < 1 Minute

Laut Jeremy Corbell von Extraordinary Beliefs wurde dieses Filmmaterial im CIC (Combat Information Center) der USS Omaha am 15. Juli 2019 in einem Sperrgebiet vor San Diego aufgenommen. Es zeigt eine UAP-Ereignisserie, die mit dem Eintauchen eines der (insgesamt wohl 14) unbekannten Ziele ins Wasser einen Höhepunkt erreichte.

Es wurden keine Wrackteile gefunden. Keines der unbekannten Objekte wurde geborgen. (Standort – wie auf der linken Seite des SAFIRE FLIR-Displays zu sehen – ist: 32°29’21.9″N 119°21’53.0″W)

Das Pentagon bestätigt laut The Debrief die Echtheit des Videos: Pentagon Confirms Leaked Video Showing “Transmedium” UFO is Authentic

Update vom 15.05.2021

Tom Rogan sagt da im folgenden Video etwas Interessantes, nämlich dass U.S. U-Boote Sonarkontakte mit Objekten hatten, die sich unter Wasser mit „Hunderten von Knoten“ bewegten. Es gäbe somit eine unterseeische Dimension, die bisher von der Marine „verdrängt“ wurde, sie aber an die Seite von U.S. Militärpiloten etc. und ihren Beobachtungen stelle. Tom Rogan: „Es wird also noch viel mehr herauskommen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.